2014-09-17T16:49:09+0000
# Startschuss für WE WANT YOU! Mit einer neuen Ausbildungskampagne reagiert der Zentralverband für Karosserie- und Fahrzeugtechnik auf den zunehmenden Fachkräftemangel. ZKF-Präsident Peter Börner stellte am Mittwoch in Frankfurt die Initiative zusammen mit zwei Azubis vor. Schulabgänger für den Handwerksberuf begeistern, Interesse an Fachbetrieben der Branche wecken – das ist das Ziel der Ausbildungsinitiative. „Der demografische Wandel wird das Handwerk besonders hart treffen, daher müssen wir stärker als in der Vergangenheit auf junge Menschen zugehen“, betonte Peter Börner bei der Vorstellung der Offensive. ## Unterstützung für Betriebe bei der Suche nach Azubis WE WANT YOU! unterstützt Fachbetriebe dabei, in ihrer Region verstärkt bei den Jugendlichen für den Ausbildungsberuf zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker zu werben. Die Werkstätten sollen demnach Veranstaltungen zur Berufsorientierung, zum Beispiel in Schulen, Berufsinformationszentren oder Arbeitsämtern stärker nutzen, um die jungen Menschen aktiv anzusprechen. Peter Börner: „Die Materialien der Kampagne bieten den Betrieben eine ideale Unterstützung, um Jugendlichen unser Berufsbild vorzustellen und sie zu begeistern.“ ## Ran an die Zielgruppe Im Mittelpunkt der Kampagne steht ein fünfminütiger Video-Clip, der die junge Zielgruppe direkt anspricht. Darin berichten Auszubildende über den Grund für ihre Berufswahl und schildern, warum sie sich gerade für das Handwerk entschieden haben.
Auch im Internet startet der ZKF die Kampagne. Auf der neuen Website www.wewantyou.de können sich die Jugendlichen über die Ausbildungsmöglichkeiten und -bedingungen umfassend informieren. Über die Postleitzahlensuche ist es außerdem möglich, direkt von der Internetseite eine Bewerbung inklusive Anhang an einen Karosseriefachbetrieb in seiner Nähe zu senden. ## „Werden Sie aktiv“ Der Zentralverband sieht in der Nachwuchswerbung eine zentrale Herausforderung für die Fachbetriebe. Deshalb forderte der ZKF-Präsident in Frankfurt alle Betriebe auf, sich an der Kampagne zu beteiligen. „Wenn wir in Zukunft engagierte Fachkräfte für das Handwerk gewinnen wollen, müssen wir offensiv um die klügsten Köpfe werben. Nur dann können wir die stetig wachsenden Herausforderungen im Kundenservice und in der Fahrzeugtechnik meistern.“ Mehr Informationen zur Kampagne erhalten Betriebe, Auszubildende und Schulabgänger auf der Website [www.wewantyou.de](http://www.wewantyou.de/). Die Materialien zur Kampagne können ZKF-Mitgliedsbetriebe über den Zentralverband in Bad Vilbel beziehen.
Ina Otto