2016-02-22T12:23:00+0000
# HUK startet als erster Versicherer mit Autoservice-Werkstattkette Beeindruckt waren alle Teilnehmer der Partnerwerkstattkongresse in Hannover und Coburg, die mit colornews.de über den neuen HUK-Autoservice gesprochen haben. „Sehr professioneller Auftritt“ oder „ein durchdachtes Konzept, mit Hand und Fuß“, so lauteten einige der Kommentare. In den langen Gesprächen mit Karosserie- und Lackierbetrieben zeigten sich aber auch starke Zweifel und viel Unsicherheit. ## „Die Partnerwerkstatt“ ist eine Werkstattkette K&L-Betriebe, die den HUK-Autoservice anbieten, werden künftig unter „Die Partnerwerkstatt“ mit ihrem Firmennamen im Markt auftreten. „Ganz klar, damit startet die HUK-COBURG eine Werkstattkette“, sind sich Teilnehmer der Kongresse sicher. Branchenkenner, die colornews.de zu dem Thema interviewt hat, fügen hinzu: „Je nachdem wie die Verträge gestaltet sind, kann man vom ersten Franchise-Werkstattsystem einer Versicherung in Deutschland sprechen.“ In der Tat bereitet die einheitliche Corporate Identity vielen Betrieben Kopfzerbrechen. Gerade Inhaber, die sich anderen Werkstattsystemen angeschlossen haben, sind verunsichert. „Wie sollen wir das CI in unseren Unternehmensauftritt integrieren?“ Diese Frage wurde weder in Coburg noch in Hannover beantwortet. [Im Pressegespräch am 22. Februar fragte colornews.de deshalb noch einmal nach](http://colornews.de/markt/nachrichten/huk-heitmann-geck-autoservice-konzept/). ##
## Kostenvoranschlag direkt in der Dialogannahme HUK-Vorstandsmitglied Klaus-Jürgen Heitmann und Thomas Geck (Leiter Schaden/Prozessmanagement) kündigten bei den Partnerwerkstattkongressen nach Aussage der Teilnehmer an, dass die Dialogannahme Grundvoraussetzung des Autoservice ist. Hier sollen nach einem klar definierten Ablauf Inspektionen mit dem Autofahrer durchgesprochen und Leistungen festgelegt werden. „Uns wurde bei dem Partnerwerkstattkongress vermittelt, dass der Ablauf extrem gut durchorganisiert werden muss, der Kostenvoranschlag soll bei Inspektionen sofort in der Direktannahme erstellt werden“, erklärte ein Betriebsinhaber gegenüber colornews.de. Bereitstellung eines Ersatzwagens, Innen- und Außenreinigung sowie die detaillierte persönliche Erklärung der Rechnung seien Bestandteile des HUK-Autoservice. ## HUK rechnet mit Werkstatttest Die HUK-COBURG will eigene Tests zur Qualitätssicherung mit der DEKRA durchführen und rechnet damit, dass die Qualität des neuen Autoservice von verschiedenen Werkstatttests genau auf den Prüfstand gestellt werden wird. Aufgrund der wachsenden Wettbewerbssituation mit den Automobilherstellern scheint die HUK-COBURG hier besonders auf der Hut zu sein. Dennoch wollen sich die Coburger „im Autoservice mit den Besten messen lassen.“
## Woher kommen die Fachkräfte? Wie groß ist der Aufwand für Investitionen und Zusatzqualifikation? Viele Teilnehmer stellen sich nicht nur die Frage, ob sich der Einstieg in das Service-Geschäft lohnt, sondern auch, ob sie ihr Unternehmen tatsächlich dauerhaft erfolgreich um Mechanik erweitern können. „Wir müssten investieren“, heißt es bei einem Gesprächspartner von colornews.de. „Die Anschaffung der Ausrüstung ist dabei die geringere Herausforderung. Vielmehr stellt sich die Frage, woher die Fachkräfte kommen sollen. Zudem müssten wir Zusatzkurse und Prüfungen bei der Innung absolvieren, um uns in der entsprechenden Handwerksrolle eintragen zu lassen.“ Zwar hat die HUK-COBURG angekündigt eine fünftägige vor-Ort-Schulung mit zwei Fachkräften durchzuführen, doch Zweifeln die meisten Gesprächspartner von colornews.de daran, dass dieses Konzept ausreicht. „Mechanik läuft ganz anders als K&L“, bestätigt ein Branchenkenner. „Es wird sehr lange dauern bis sich eine neue Abteilung in den Betrieb integrieren lässt und sich wirklich eingespielt hat.“ ## Gebietsschutz für Neuinvestitionen? Wer kräftig in einen Neubau investieren will, soll von der HUK-COBURG einen Gebietsschutz von rund 10 Kilometern um den Standort erhalten, so hieß es bei einem der Teilnehmer. [Bestätigen konnte dies Thomas Geck im Pressegespräch nicht](http://colornews.de/markt/nachrichten/huk-heitmann-geck-autoservice-konzept/). Ob ein Gebietsschutz tatsächlich etwas bringen würde? „Wer richtig Geld in die Hand nimmt, braucht mehr“, erklärte der Betriebsinhaber. Im Gespräch mit colornews.de stellte die HUK Zuschüsse in Aussicht. In welchem Umfang blieb offen.
## Wie werden andere Schadensteuerer und Autohäuser reagieren? Eine zentrale Frage, die viele befragte Partnerwerkstätten umtreibt, lautet: Ob andere Schadensteuerer wie Innovation Group ihre Unfallschäden langfristig noch in eine „Die Partnerwerkstatt"- HUK-Filiale“ lenken? Da die HUK-COBURG sowohl in Hannover als auch in Coburg angekündigt hat, bei allen mehr als zehn Millionen Kunden für den neuen Autoservice zu werben, ist mit einer starken Resonanz unter Autofahrern zu rechnen. Auch im regionalen Markt werden Inspektion, HU/AU sowie der Reifenservice stark beworben. „Das könnte dazu führen, dass Autohäuser, die bisher K&L-Aufträge an die Betriebe vergeben haben, den Hahn zudrehen“, spekulierte ein befragter Unternehmer. „Wenn andere Schadensteuerer wegbleiben und Autohauskunden abspringen, dann wird es eng.“ Zudem begäben sich die Betriebe dann in die vollständige Abhängigkeit von der HUK-COBURG. „Wenn in dieser Situation ein Werkstatttest schlecht ausfällt, steht die Partnerwerkstatt massiv unter Druck.“ ## Die Logistik des HUK-Autoservice In Coburg und Hannover waren auch namhafte Aussteller dabei, die zur Logistikkette im HUK-Autoservice zählen. Stahlgruber spielt dabei wohl die zentrale Rolle. Die Partnerwerkstätten der Coburger werden von dem Ersatzteillieferanten mit Bremsen, Fahrwerktechnik, Elektronik, Motor- und Abgastechnik, thermischen Systemen, Reifendienst sowie Werkstattausrüstung beliefert. Unterstützung im Reifenservice soll von Gettygo kommen. Gettygo bietet Pneus von 100 Reifenhändlern zum Internetpreis. Als Lieferant von Motorölen und Additiven ist Petronas mit an Bord. Sowohl Stahlgruber als auch Petronas versorgen die HUK-Partner nicht nur mit Produkten, sondern bieten auch Schulungen an.
Auch KSR und Audatex zeigten in Hannover und Coburg ihre Software-Lösungen für die Werkstatt. Hier geht es der HUK-COBURG scheinbar vor allem um die Dokumentation und Prozessorganisation bei Abläufen des Autoservice.
Christian Simmert
Lesens Wert

Mehr zum Thema