2020-10-14T11:41:35+0000

VIN-Abfrage: Darum gewinnt Fingerabdruck des Fahrzeugs weiter an Bedeutung

Seit den 1980er Jahren gibt die Vehicle Identification Number Aufschluss über Hersteller, Baureihe, Motorisierung und Ausstattung eines Fahrzeuges bei der Werksauslieferung. Über die Kalkulationssoftware SilverDAT 3 der Deutschen Automobil Treuhand GmbH lassen sich inzwischen 99,8 Prozent des deutschlandweit aktiven Fuhrparks per VIN-Abfrage identifizieren. „Die Bedeutung der VIN wird meines Erachtens häufig noch unterschätzt, gleichwohl sie für eine effiziente und schnelle Bearbeitung eines Reparaturfalles in der Werkstatt sorgt“, betont Michael Manske, Leiter der Fahrzeuginstandsetzungskalkulation bei der DAT. ## Erhöht Genauigkeit bei Kalkulation Vor allem in Bezug auf die Reparaturkostenkalkulation ist die VIN-Abfrage von grundlegender Bedeutung. Denn anhand der vom Fahrzeughersteller abgerufenen Daten arbeitet der Anwender automatisch mit den richtigen Informationen. „Bei den vielen Varianten und Kombinationsmöglichkeiten ist es bei modernen Fahrzeugen zuweilen sehr komplex die richtigen Ausführungen zu identifizieren“, erklärt der Informatiker. „Gerade vor dem Hintergrund des steigenden Verbaus von Fahrerassistenzsystemen erhöht die VIN-Abfrage die Genauigkeit der Reparaturkostenkalkulation enorm. Denn mit ihrer Hilfe weiß die Werkstatt direkt, ob im Anschluss an die Reparatur zum Beispiel noch Kalibrierungsarbeiten durchgeführt werden müssen“, fügt er hinzu. ## Fehlbestellungen bei Ersatzteilen vermeiden Informationen über eine etwaige Modellpflege, ein Facelift oder Sondermodelle helfen zudem bei der Bestellung der richtigen Ersatzteile. „Fehlbestellungen sind nicht nur ärgerlich für Werkstatt und Kunden, sondern auch teuer. Die VIN-Abfrage hilft dabei, diese zu vermeiden“, ist sich Michael Manske sicher. ## Wichtiges Werkzeug für Sachverständige Auch für die Fahrzeugbewertung spielt die VIN-Abfrage eine wichtige Rolle. „Die Selektion des Fahrzeuges spart dem Anwender viel Zeit. Die Ausstattung des Fahrzeugs steht dann ebenso zur Verfügung wie Details über Motorisierung, Lackfarbe und Innenraumgestaltung. Außerdem lässt sich auf diese Weise die Wertermittlung eines Fahrzeugs deutlich schneller ausführen, da der Sachverständige nur noch um den Zustand des Fahrzeugs beurteilen muss“, erklärt Michael Manske abschließend.
Carina Hedderich
Lesens Wert

Mehr zum Thema