2020-03-11T13:27:03+0000

Indasa: Welche Ziele verfolgt der neue Vertriebsleiter?

Anfang dieses Monats hat Markus Albersmann seine neue Position als Vertriebsleiter beim Schleifmittelhersteller Indasa angetreten. In seiner Funktion ist der 50-Jährige für die Vertriebsleitung in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Dabei werde er in Deutschland das Vertriebsteam in den kommenden Monaten weiter ausbauen und neu strukturieren, erklärte Markus Albersmann in einem Telefonat gegenüber schaden.news. Danach stehe für ihn dann auch der Ausbau des Vertriebsteams in Österreich und der Schweiz auf dem Plan. „Ich bringe viele eigene Ideen in meine neue Tätigkeit mit ein – und freue mich jetzt schon, dass ich dabei auf viele bekannte Gesichter aus der Branche treffen werde, mit denen ich in der Vergangenheit bereits zusammengearbeitet habe“, betonte der 50-Jährige weiter. ## Bekanntes Gesicht in der Branche Der neue Indasa-Vertriebsleiter bringt umfangreiche Branchenerfahrung mit: So war er unter anderem für den Vertrieb des englischen Herstellers für Spachtelmasse und Lackierzubehör, U-Pol, sowie beim bayerischen Klebstoff- und Polyurea-Spezialisten Voelkel Industrieprodukte tätig. Darüber hinaus übernahm er den Key Account Automotive bei der Impreglon Gruppe aus Lüneburg. Vor seinem Wechsel zu Indasa war Markus Albersmann seit 2016 Sales Manager beim Lackhersteller PPG. ## „Ich gehe mit viel Elan an die neue Aufgabe“ In seiner ersten Woche beim portugiesischen Schleifmittelhersteller verschaffte sich der neue Vertriebsleiter im Trainingscenter in Colchester/England nach eigenen Angaben einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten der Indasa-Produkte. „Ich bin von der hohen Qualität der Indasa-Produkte überzeugt und gehe mit viel Elan an die neue Aufgabe, diese im Markt noch bekannter zu machen“, erklärte Markus Albersmann.
Ina Otto
Lesens Wert

Mehr zum Thema