2019-09-18T08:12:29+0000

Update für den mega macs 77

Der mega macs 77 erhält ein Update. Mit der Software-Version 57 erhalte das Diagnosegerät von Hella Gutmann Solutions nicht mehr nur eine Erweiterung um neue Fahrzeugmodelle und -systeme, sondern "neue Denkstrukturen und sogar ein neues Gesicht", heißt es in einer aktuellen Pressemeldung der Ihringer. Damit entwickle sich das Premium-Gerät zum Smart Diagnostic Interface (SDI) weiter. Die Einführung des neuen Bedienkonzepts sei "vergleichbar mit dem Wechsel zwischen mehreren Smartphone-Generationen." Da jedoch auch die Softwarearchitektur auf der Bedienlogik gängiger Smartphones fuße, gehe Hella Gutmann davon aus, dass Anwender sich auch nach dem Update schnell zurecht finden. Die Software Version 57 und somit der automatische Wandel zum SDI ist für alle mega macs 77-Geräte mit der Software-Version 56 kostenfrei und kann ein Geräteleben lang genutzt werden. Wer zum Jahresende einen mega macs 77 und den mega macs 77 Vario ordert, hat das neue SDI-Bedienkonzept automatisch enthalten. ## Diese Neuheiten beschleunigen die Diagnose In jedem Moment der Fahrzeugdiagnose zeigt das Display alles, was der Bediener benötigt. Weitere Informationen bringt eine innovative Suchfunktion für Bauteile auf den Schirm. Stets im Blick bleibt eine individuell konfigurierbare seitliche Menüleiste (Sidebar). Sie ist der Schlüssel für praktische Schnellzugriffe aus jedem Prozessschritt heraus – ähnlich den Shortcut-Apps auf einem Handy. Diese und weitere Neuheiten sollen den Diagnosevorgang laut dem Hersteller noch einmal merklich abkürzen. ## "Die kleine Version" des mega macs 77
Ebenfalls eine Neuheit: für Werkstätten, die den mega macs 77 verwenden, aber nicht die kompletten Funktionsumfänge der Top-Variante nutzen möchten, bietet Hella Gutmann das Gerät in einer abgespeckten Vario-Variante an, die rund 20 Prozent günstiger ist, als der reguläre mega macs 77. [Eine genaue Übersicht über den Leistungsumfang erhalten Sie hier](https://schaden.news/download/link/gx67).
Lisa Möckel