2018-02-07T11:23:40+0000
# mega macs 77 erweitert Diagnose-Möglichkeiten Hella Gutmann Solutions hat den mega macs 77 vorgestellt. Das Diagnosegerät soll noch schnelleres Arbeiten ermöglich, unter anderem durch einen neuen Prozessor, der viele Aktionen schneller umsetzen soll, als das bisherige Top-Modell, der mega macs 66. Eine Neuheit sind die geführten elektrischen Messungen. Der Anwender erhält hierfür genaue Hinweise, wie er anschließen muss, dann übernimmt der mega macs die Messung und gleicht diese mit dem Sollwert ab. Die wesentlichen Produkteigenschaften im Überblick: - schnelles Lesen und Interpretieren der Fehlercodes - sicher geführte Messungen mit dem Multimeter/Oszilloskop - interaktive, farbige Stromlaufpläne - großer kapazitiver Full-HD-Touchscreen - kabelloses Laden in der auch via Ethernet vernetzbaren Dockingstation ## Intuitives Handling für Einsteiger und Profis Das Gerät eigne sich durch intuitive Bedienung, statistisch hinterlegte Reparaturwege und geführte Messungen auch für Diagnose-Einsteiger und sorge für effizientere Werkstattprozesse. Aufgrund der direkten Verlinkung der Funktionen und Daten wird der Anwender auf dem kompletten Diagnoseweg einschließlich der notwendigen Messungen auch komplexer elektronischer Systeme geführt. Alle erforderlichen Einstellungen am Multimeter/Oszilloskop sowie die Darstellungen der Sollwerte und Sollsignale erfolgen automatisch. ##
## Wächst problemlos mit „In der Summe wird die Fehlerdiagnose mit dem mega macs 77 noch einmal sicherer und schneller“, heißt es abschließend in der Pressemeldung. Damit eigne sich das Diagnosegerät für Werkstätten aller Größen und unterschiedlicher Spezialisierungen. Durch einen besonders schnellen Prozessor und eine Vielzahl von Schnittstellen gebe es zudem reichlich Spielraum für künftige Erweiterungen.
Lisa Möckel