2018-12-05T14:21:18+0000

Besser schweißen, messen und grundieren mit Spezialangeboten!

Ein Kombi-Paket mit der Schweißanlage AUTOPULSE 220-M3, ein 3D Karosseriemesssystem sowie eine Spezialgrundierung für Kunststoffe in der Spraydose – das sind die EUROGARANT-Spezialangebote im Dezember 2018. ## Kombipaket GYSFLASH 100.12 und Schweißanlage AUTOPULSE 220-M3 Die AUTOPULSE 220-M3 ist eine kompakte 1-phasige, Inverter basierte Impulsstromquelle mit 220 Ampere Schweißleistung. Mit insgesamt 3 integrierten 4-Rollen-Drahtvorschubeinheiten, an denen neben Standard-Schweißbrennern auch Push-Pull und Spoolgun Brennersysteme eingesetzt werden können, eignet sie sich auch zum Verschweißen Drahttransport sensibler Schweißzusätze wie z. B. Aluminium. Das GYSFLASH 100.12 HF ist eine auf Invertertechnologie basierende, stabilisierte Stromquelle (100 A, 12 V). Diese besitzt vier Modi: 1. LADEN von Starterbatterien mit der Ladekurve IUoU (IUoIoU Expertmodus). 2. BATTERIEWECHSEL (stabile elektrische Versorgung des Bordcomputers während eines Batteriewechsels). 3. DIAG+ (Stromversorgung während der Diagnose mit einstellbarer Spannung). 4. SHOWROOM (Ladung, Erhaltung, automatischer Neustart bei Stromausfall und Funktionsverriegelung). ## Spanesi Touch 3D Karosseriemesssystem Spanesi Touch ist ein elektronisches Karosseriemesssystem. Dieses besteht aus einem Messwagen mit
Rädern und verstellbaren Stützen und einem 5-fach stufenlos verstellbaren Schwenkarm mit integrierter Datenübertragung (Bluetooth) sowie Verlängerungen. Auch Messspitzen (100,200,350 mm), eine Abdeckung für Touch Portable und 1 Jahr Lizenz für die Software sind inklusive. ## Polysil Spezialgrundierung für Kunststoffe in der Spraydose 400 ml im 6er Karton POLYSIL N1110 ist eine vollwertige Grundierung, die gleichzeitig als Haftvermittler funktioniert. Oberflächenaktivierung und Beschichtung erfolgen in einem einzigen Arbeitsgang. Die mit POLYSIL grundierten Oberflächen können mit handelsüblichen Base Coats sowie mit 1- oder 2-Komponenten-Lacken überlackiert werden. Die bei konventionellen Grundierungen erforderliche Vorbehandlung mittels Beflammen, Tempern und Anschleifen ist nicht mehr erforderlich
Andreas Löffler