2016-12-21T09:32:41+0000
# Video: Das bringt der Mobile Worker von KSR! Der „Mobile Worker“ von Werkstattsoftware-Spezialist KSR erlaubt es, im Betrieb alle Daten für Formulare, Kunden, Fahrzeuge sowie Aufträge [absolut einfach und mobil per Tablet oder Smartphone zu erfassen und zu bearbeiten – also auch gleich direkt am Fahrzeug.](http://colornews.de/markt/automechanika/ksr-die-zukunft-wird-mobil/) Das spart zum einen Wege und damit Zeit. ## **Eingabe-Assistent und Spracherkennung für höchste Datenqualität** Zum anderen werden die Nutzer in einem strukturierten Prozess sicher durch alle notwendigen Eingaben geführt, wodurch fehlender oder falscher Input vermieden wird. Eine zuverlässige Spracherkennung bietet bei der Datenerfassung weitere Unterstützung. Der oftmals durch Medienbrüche oder Prozessstörungen verursachte Mehraufwand für den K&L-Fachbetrieb lässt sich so spürbar minimieren. ## **Sofortige Synchronisation im Netzwerk erlaubt ortsunabhängiges Agieren im Betrieb** Alle erfassten und bearbeiteten Daten werden im internen Firmennetzwerk sofort mit dem KSR-Kalkulations- und Managementsystem VCS synchronisiert. Das heißt, alle an der Auftragsabwicklung beteiligten Mitarbeiter können jederzeit die erforderlichen Daten einsehen und bearbeiten – ganz gleich, wo sie sich gerade im Betrieb befinden.
## **Optimiert für Einsatz auf mobilen Endgeräten und PC** Der „Mobile Worker“ arbeitet auf allen gängigen mobilen Geräten mit den Betriebssystemen iOS und Android. Für den PC-Arbeitsplatz steht mit EAS die eigens hierfür optimierte Variante zur Verfügung. ## **Einfacher, schneller und sicherer zu mehr Produktivität** „Im immer komplexer werdenden Werkstattalltag trägt der ,Mobile Worker’ zu einfacher, schneller und sicherer Datenerfassung und -bearbeitung bei. Das steigert Produktivität und Rentabilität“, fasst KSR-Geschäftsführer Peter Ringhut zusammen.
Andreas Löffler