2021-02-11T07:15:13+0000

Schadentalk im Web-TV: Premiere am 18. Februar aus Friedberg

Nach der Schadentalk 2020 erstmals live und ohne Publikum übertragen wurde, geht das Web-TV-Format nun in Serie. Geplant sind in diesem Jahr mehrere Live-Sendungen mit unterschiedlichen Gästen und Themenschwerpunkten. „Die Pandemie verändert nicht nur unsere Branche, sondern auch die Kommunikation im Unfallschadenmarkt. Das Jahr 2021 startete ganz ohne Fachveranstaltungen, Branchentreffen oder Expertenforum – der persönliche Austausch fehlt, obwohl dieser gerade jetzt so wichtig wäre“, erklärt Chefredakteur Christian Simmert die Intension des veränderten Formats. ## Gipfeltreffen der Verbände Bei der Premiere am 18. Februar in Friedberg kommen erstmals die Spitzen der Verbände zu einer Branchendiskussion zusammen: ZKF-Präsident Peter Börner, der Vorstandsvorsitzende vom BVdP Reinhard Beyer sowie Paul Kehle, Präsident der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer, und Stefan Vorbeck vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe. Unter dem Motto „Lockdown, Margen-Krise, Auftragsflaute – wohin steuert der Unfallschadenmarkt?“ sprechen sie ab 17 Uhr mit Chefredakteur Christian Simmert über die Auswirkungen des Lockdowns im Januar sowie über die Folgen für K&L-Betriebe und den gesamten freien Markt. ## Aktuelle Lage der K&L-Betriebe Denn: Noch nie ist die Mobilität in Deutschland so stark zurück gegangen wie im Jahr 2020 und im Januar dieses Jahres. Auch die Unfallhäufigkeit brach ein, Studien zufolge um rund 15 Prozent – das wirkte sich natürlich auf das Reparaturvolumen aus. Wie sich all das auf die Betriebe auswirkt, darüber spricht Christian Simmert mit ZKF-Präsident Peter Börner und Stefan Vorbeck vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Thematisiert wird natürlich auch die Margen-Krise im Ersatzteilgeschäft. ## Wie stark ist die Schadensteuerung betroffen? Die Ergebnisse verschiedener schaden.news-Umfragen zeigen zudem, dass offenbar besonders in der Schadensteuerung aktive Betriebe stärker von der Corona-Krise betroffen waren und sind. Auf der einen Seite haben gerade die Partnerwerkstätten von den Unterstützungsmaßnahmen der Kfz-Versicherer in der Corona-Krise profitiert, während die gleichen Maßnahmen bei freien Betrieben von denselben Versicherern gekürzt wurden. Doch auch in der Schadensteuerung hakt es derzeit gewaltig. Die Vorstandsvorsitzenden des BVdP Reinhard Beyer und Paul Kehle von der Bundesfachgruppe der Fahrzeuglackierer sprechen im Branchentalk über die aktuelle Entwicklung. ## Live-Übertragungen im Social Web Alle Sendung werden live über die [Facebook-Seite von schaden.news](https://www.facebook.com/schaden.news) sowie auf dem [YouTube-Kanal von Schadentalk](https://www.youtube.com/c/Schadentalk) zu sehen sein. Das Besondere: Jede Live-Übertragung findet von einem anderen Ort statt, der wiederum eng mit der Branche verbunden ist. Moderiert werden die Sendungen von schaden.news-Chefredakteur Christian Simmert und Redaktionsleiterin Ina Otto. Übrigens: Sie können sich als Zuschauer mit in die Sendung einbringen. Schicken Sie im Vorfeld der Sendung Ihre Fragen oder Statements an [fragen@schadentalk.de](mailto:fragen@schadentalk.de). Alle Einsendungen werden gesammelt und nach Möglichkeit an geeigneter Stelle von Chefredakteur mit in die Sendung eingebunden.
Carina Hedderich
Lesens Wert

Mehr zum Thema