2020-05-13T12:49:07+0000

Digitale Farbtonfindung: „Alles was der Lackierer zur Messung am Fahrzeug benötigt“

Um effiziente Prozesse in der Werkstatt zu gewährleisten, ist die exakte Farbtonbestimmung von hoher Bedeutung – auch um frühzeitig Material- und Zeitaufwände zu kalkulieren. Die Präzision der Messung wird aber – selbst bei High-End-Geräten – von vielen Faktoren beeinflusst. Lackierer wissen: die richtige Vorbereitung zur einwandfreien Farbtonmessung ist hierbei enorm wichtig. ## Das ganze Equipment an einem Platz Um die Farbtonfindung noch effizienter zu gestalten, stellt Glasurit den Werkstätten das mobile Color-Tool-Center zur Seite. Der Anwendungstechniker für Autoreparaturlacke Olaf Müller erklärt: „Das Color-Tool-Center unterstützt den Lackierer mit allen Utensilien, die er zur Messung am Fahrzeug benötigt. Von Polier- und Reinigungsmaterialien bis hin zu CPS-Farbtonpaspeln, um das Ergebnis überprüfen zu können.“ ## Lange Kalibrierzeit Für eine exakte Messung empfiehlt der Anwendungstechniker das Farbtonmessgerät Ratio Scan 12/6. „Das Messgerät verfügt über sechs Messwinkel und zwei Lichtquellen. Zudem muss es nur einmal im Monat kalibriert werden, das spart den Mitarbeitern in der Werkstatt viel Arbeitszeit.“ ## Übertragung in den Farbmischraum Die Messdaten können anschließend direkt vom an das Color-Tool-Center angeschlossenen Tablet in den Mischraum der Werkstatt übertragen werden, erklärt Olaf Müller. Zudem könne mit Hilfe des Tablets auch die Kalkulation unmittelbar an Ort und Stelle durchgeführt werden.
Carina Hedderich
Lesens Wert

Mehr zum Thema