2020-05-06T07:36:19+0000

Automechanika verschoben, Schadentalk findet statt

Es war eine der meistgestellten Fragen in den vergangenen Wochen: Findet die Automechanika in diesem Jahr statt? Gestern Abend informierte die Messe Frankfurt ihre Medienpartner, zu denen auch schaden.news zählt, darüber, dass die internationale Leitmesse für Werkstattausrüstung auf das kommenden Jahr verschoben wird. ## Automechanika startet nun vom 14. – 18. September 2021 Die Messe Frankfurt begründet ihre Entscheidung mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie: „Aufgrund der aktuell angespannten Lage, hervorgerufen durch die Corona-Pandemie und damit einhergehende Gegenmaßnahmen, wie etwa Veranstaltungsverbote und Reiserestriktionen, die fortwährend verlängert werden, haben wir uns gemeinsam mit unseren Kunden, Partnern und unterstützenden Verbänden darauf verständigt, die Automechanika Frankfurt, auf den 14. – 18. September 2021 zu verschieben.“ Ab dann gelte wieder der zweijährige Turnus. Die Automechanika wechselt also zum 50-jährigen Bestehen ins ungerade Jahr. „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber sie war angesichts der Situation unumgänglich“, heißt es in der Information. ## Schadentalk wird im LIVE-Stream übertragen Das Team der Automechanika plant nun im Herbst eine Online-Veranstaltungsreihe für Kfz-Profis. Der Schadentalk wird in diesem Jahr im Web-TV Format live übertragen. Die besucherstärkste Veranstaltung der Automechanika Academy diskutiert mit führenden Branchenentscheidern am 10. September dann die Folgen der Corona-Krise für den Unfallschadenmarkt. [Informationen zum LIVE-Streaming, zu den Talkgästen und zur weiteren Entwicklung erhalten interessierte Teilnehmer im speziellen Newsletter auf schadentalk.de.](https://www.schadentalk.de/)
Christian Simmert
Lesens Wert

Mehr zum Thema