2021-08-04T11:34:50+0000

„Die Erweiterung der Produktpalette vereinfacht unsere Prozesse“

Essentials, übersetzt also „das Wesentliche“, nennt Mirka seine neue Zubehör-Produktlinie, [die seit Februar 2021 auf dem Markt ist](https://schaden.news/de/article/link/42121/mirka-erweitert-produktportfolio). Thomas Ochsendorf, Inhaber der Autolackiererei Ochsendorf in Barleben bei Mageburg, verwendet mit seinem Team bereits seit mehreren Jahren Schleif- und Poliermaterial aus Finnland. Nun auch für das Lackierzubehör vonb Mirka umzusteigen, erschien ihm daher als logischer Schritt, erklärt er im schaden.news-Interview. „Wenn Produktsysteme optimal aufeinander abgestimmt sind, hat dies Auswirkungen auf die Prozesse in der Werkstatt. Die einzelnen Schirtte greifen dann auch nahtlos eineinander über“, begründet der Betriebsinhaber den Umstieg auf die Essentials-Produktlinie. ## „Der Service ist uns wichtig“ Insbesondere das Serviceangebot des Ausrüsters habe das Team in Barleben überzeugt. Dieser erfolgte nach Angaben von Thomas Ochsendorf komplett aus einer Hand, in seinem Fall durch den Mirka Gebietsleiter Dennis Ebeling. „Bei Fragen oder Anwenderproblemen habe ich den direkten Draht zu Dennis“, erklärt er. Das wiederum erspart ihm und seinen Mitarbeitern Aufwand, denn das Nachfragen bei verschiedenen Herstellern entfalle und lasse mehr Zeit für produktive Arbeit. ## Mirka Vorteilskauf zur Liquiditätssicherung Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Wahl des passenden Ausrüsters ist nach Aussage von Thomas Ochsendorf auch die Unterstützung bei Investitionen. „Wer sich mit seinem Betrieb weiterentwickeln und die Anforderungen erfüllen will, die moderne Fahrzeuge bei der Reparatur mit sich bringen, muss zwangsläufig investieren“, hat der Unternehmer schnell erkannt. Einen Beitrag leiste Mirka mit seinem sogenannten Vorteilskauf. Dieser ist darauf konzipiert, durch eine gezielt geplante Lagerhaltung Liquidität in der Werkstatt zu schonen und Bestellaufwand zu minimieren. Für Thomas Ochsendorf sei das praktisch, weil er dadurch zu seinem Verbrauchsmaterial auch das passende Werkzeug, beispielsweise Schleif- oder Poliergeräte, erhalte. Gerade dieses Zusammenspiel aus den Produkten aus einer Hand und dem nach seinen Angaben umfangreichen Service bringe den Betriebsinhaber und sein sechsköpfiges Team weiter, um den Reparaturprozess reibungslos durchführen zu können.
Ina Otto
Lesens Wert

Mehr zum Thema