2021-07-06T08:56:05+0000

Landesinnung Bayern bietet Weiterbildung für Fahrzeuglackierungen

Die Weiterbildung zum Thema Fahrzeuglackierung findet am 14. September in München statt. Organisiert wurde sie vom Landesinnungsverband Bayern und sollte nach Auskunft des technischen Beraters des Landesinnungsverbandes, Alexander Schwarz, gegenüber schaden.news bereits im vergangenen Jahr stattfinden, wurde damals aber pandemiebedingt verschoben. Alexander Schwarz erklärt: „Die Weiterbildung richtet sich an öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige mit Bezug zu Fahrzeuglackierungen sowie Bewerber für das Sachverständigenamt." Referent ist der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige Kuddusi Yilmaz, der zudem Mitarbeiter im Allianz Zentrum für Technik ist. ## Inhalte der Weiterbildung Während der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer unter anderem einen Überblick über Merkblätter, Normen, Richtlinien und Resolutionen. Zudem werden in der Veranstaltung Besonderheiten von Serien- und Reparaturlackierung beleuchtet und Möglichkeiten und Grenzen im Reparaturfall (Toleranzen, wechselnde Lackqualitäten, Fahrzeuge mit Fahrerassistenzsystemen) aufgezeigt. Auch häufige Fehler bei Kfz-Lackierungen in Reparaturwerkstätten sowie Ursachen von häufigen Beschichtungsfehlern, deren Vermeidung und sichere Behebung werden im Seminar thematisiert. Zudem ist die Prüf- und Messtechnik für die Beurteilung und Bewertung von Fahrzeuglackierungen Thema während der Weiterbildung. Referent Kudissi Yilmaz gibt einen Überblick über empfohlene Mess- und Prüfgeräte für Sachverständige. Ein weiterer Themenschwerpunkt während der rund vierstündigen Veranstaltung nehmen die Methoden der Lackkalkulation sowie Besonderheiten und Merkmale der Lackkalkulationssysteme ein. ## Alle Infos zum Download Die Weiterbildung findet laut Landesinnungsverband Bayern am 14. September von 10 bis 16.30 Uhr in der Malerinnung München statt. [Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es hier zum Herunterladen.](https://schaden.news/download/link/gqeO )
Ina Otto
Lesens Wert

Mehr zum Thema