2020-07-15T12:01:48+0000

Diagnose: Zugriff für gesperrte Mercedes-Modelle sichergestellt

Wie schon zu Beginn des Jahres angekündigt, schränkt nach Fiat Chrysler Automobiles (FCA) nun auch die Mercedes-Benz AG den Diagnosezugang über die OBD-Schnittstelle ein, um diese vor unerlaubten Zugriffen zu schützen. ## Seed & Key-Verfahren Betroffen sind verschiedene Modelle ab Produktionsdatum 2019. Die Zugriffsbeschränkung erfolgt über das Steuergerät des Elektronischen Zündschlosses (EZS) mittels des sogenannten Seed & Key-Verfahrens. Heißt: Das Fahrzeug generiert eine Zufallszahl, die vom Diagnosegerät automatisch entschlüsselt werden muss. Wird die Zahl nicht entschlüsselt, werden vom Fahrzeug lediglich Grundfunktionen wie das Lesen und Löschen des Fehlercodes freigegeben. Tiefergehende Diagnosearbeiten sind jedoch nicht möglich. ## Gewohnte Diagnose mit entsprechender Software-Version Die mega macs Software-Version 59 von Hella Gutmann verfügt über einen entsprechenden Algorithmus, um auch geschützte Mercedes-Benz-Modelle zu kalibrieren und diagnostizieren. Das teilte der Multimarkengeräte-Hersteller aus Ihringen in einer aktuellen Mitteilung mit. „Die Freischaltung des mega macs erfolgt im Hintergrund und vom Nutzer unbemerkt. Eine Anmeldung im OE-Portal des Herstellers ist nicht nötig“, heißt es weiter. ## Multimarken-Lösung noch in diesem Jahr geplant [Bereits zu Beginn des Jahres führte das Unternehmen einen SGW-Adapter für FCA-Modelle ein.](https://schaden.news/de/article/link/41414/hella-gutmann-diagnose-fuer-fca-modelle-mit-adapter) Um die Werkstätten auch künftig zu befähigen, umfangreiche Diagnosearbeiten durchführen zu können, planen die Diagnose-Experten aus Ihringen bis Jahresende eine Multimarkenlösung in die mega macs-Software zu integrieren. „Diese OE-konforme Einbettung ermöglicht dann in Abhängigkeit von den Marken und ihren Security-Systemen auch die Anwahl unterschiedlicher Herstellerportale sowie Freischaltungen direkt aus dem mega macs heraus“, erklärt Hella Gutmann Solutions in der aktuellen Mitteilung.
Carina Hedderich
Lesens Wert

Mehr zum Thema