2020-03-11T13:53:02+0000

Betriebsinhaber erfindet Markierungshilfe

Dellen und Schäden an Radlaufkanten sind eigentlich keine große Sache. Eigentlich. Denn bei der Instandsetzung muss die Radlaufkante exakt nachempfunden werden. Bisher setzte ein Großteil der Betriebe dabei auf gutes Augenmaß und aufwendiges Abkleben der Radlaufkante vor dem Spachteln – das ist zeitintensiv. Dietmar Hertz, Inhaber der Karosserie- und Lackierfachbetriebe Hertz in Bad Dürkheim und Grünstadt, kennt diese Problematik zur Genüge und hat ein Hilfsmittel erfunden, das die Arbeit an Radlaufkanten erleichtern soll. ## Von der Idee … Deshalb entwickelte er den sogenannten „Edge-Signer“. „Auf die Idee kam ich 2018, als ich einen Mitarbeiter dabei beobachtete, wie er mit einer eigens gebastelten Holzkonstruktion versuchte, die Radlaufkante anzuzeichnen.“ Oftmals würden sich Mitarbeiter in Betrieben auch mit Zollstock oder Metallzirkeln behelfen, erzählt der Inhaber. Doch richtig praktikabel ist das alles nicht. ## … bis zum fertigen Produkt „Das muss anders gehen“, dachte sich Dietmar Hertz und fing 2018 an, über eine Lösung nachzudenken. Im Februar 2019 war der erste Prototyp fertig, welcher nach und nach optimiert wurde. „Anfangs stockten die Rollen immer, dann knickte der Bleistift immer weg, weil das Loch zu groß war“, erinnert er sich. Im Sommer 2019 meldete er schließlich Patent auf seine Erfindung an, seit Oktober des letzten Jahres ist das Gerät auf dem Markt erhältlich. ## „Ich wollte eine Arbeitserleichterung schaffen“ Die Resonanz der Branche sei – so gibt Dietmar Hertz ehrlich zu – durchmischt. „Aber diejenigen, die das Gerät einmal in der Hand hatten, sind davon überzeugt und bestätigen mir, dass sie gut damit arbeiten.“ Für den Inhaber steht in erster Linie die Arbeitserleichterung im Vordergrund: „Ich will mit dem Edge Signer nicht reich werden. Es ist ein Hilfsmittel, mit dem die Radlaufkante in wenigen Sekunden exakt nachgezogen werden kann und mit dem ich auch eine Kontrolle über die Genauigkeit habe.“ In seinen Betrieben arbeiten inzwischen alle Mitarbeiter mit dem Edge Signer und „es hat sich bewährt“, so Dietmar Hertz. ## So funktioniert’s [Wie die Erfindung von Dietmar Hertz funktioniert, sehen Sie im Video.](https://www.youtube.com/watch?v=A89DWTkWvvk) Der Edge-Signer wird unter dem Radlauf angesetzt und ist durch einen Schraubverschluss in der Höhe verstellbar. Zum Anzeichnen wird ein Bleistift benutzt. Weitere Informationen zum Produkt finden Sie [hier](https://edge-signer.com/).
Carina Hedderich
Lesens Wert

Mehr zum Thema