2019-12-18T09:23:54+0000

Deutscher Lackierertag 2020: Diese Themen diskutiert die Branche

Wie können K&L-Betriebe Mitarbeiter für das eigene Unternehmen nachhaltig begeistern und täglich neu für ihren Job motivieren? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt, Fachkräfte zu finden? Und wie unterstützen Berufsverbände die Werkstätten dabei? Fachkräfte gewinnen und halten steht im Mittelpunkt des Deutschen Lackierertags 2020 der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) vom 24. – 25. Januar 2020. Aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten die Referenten und das Publikum das Thema, das die Branche seit einigen Jahren vor immer größere Herausforderungen stellt. ## Fachkräfte gewinnen, motivieren und professionell aufstellen Bis zum Redaktionsschluss hat der BFL [auf der Website zur Veranstaltung](https://www.deutscher-lackierertag.de/referenten/) drei Referenten für die Veranstaltung angekündigt: Welche Perspektiven Auslandspraktika jungen Fachkräften auch im Handwerk liefern und wie dabei auch die Betriebe profitieren, erläutert Francesca Venturella, Mobilitätsberaterin beim Projekt "Berufsbildung ohne Grenzen" bei der Handwerkskammer der Pfalz. Wie sich der Betrieb bei der Mitarbeiterfindung und -führung modern aufstellt, erklärt Andreas Keller von der Stellschrauben UG während des Lackierertags in Ludwigsfelde. Zudem zeigt Unternehmensberaterin Tanja Ebbing, welche Fördermittel Karosserie- und Lackierbetriebe beantragen können, um sich durch digitale Werkzeuge im Tagesgeschäft noch professioneller aufzustellen. ## Podiumsdiskussion mit Verbänden und Betriebsinhabern Auf der Bühne diskutiert schaden.news-Chef-Redakteur Christian Simmert mit Betrieben und Experten, welche Möglichkeiten es gibt, junge Menschen für das Handwerk zu begeistern – und vor allem: in der Branche zu halten. Unter anderem werden Mathias Bucksteeg, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz, sowie Peter Börner, Präsident des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF), berichten, welche Rolle die Verbände bei der Fachkräftegewinnung einnehmen. Darüber hinaus berichten Betriebsinhaber von ihren Erfahrungen mit der Suche nach geeigneten Mitarbeitern. Paul Kehle, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer beim Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, betont [auf der Veranstaltungswebsite](https://www.deutscher-lackierertag.de/), dass auch der Austausch der Betriebe untereinander während des Deutschen Lackierertages gefördert werden soll. Daher erhalten Teilnehmer des Kongresses neben den Vorträgen und Diskussionen auch ausreichend Gelegenheit, zu netzwerken. ## Namhafte Ausrüster stellen aus Das zweitägige Fachprogramm wird von einer umfangreichen Ausstellung begleitet. Unter anderem haben sich Carbon, die DAT, die EUROGARANT AG, Fix Auto, Herkules by Hedson, Horn & Bauer, Indasa, Kamatec, KSR, Mirka, SATA, Sika und WOLF angekündigt. ## Günstigere Teilnahmegebühr für Meisterschüler und Azubis Der Deutsche Lackierertag der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) wird in diesem Jahr gemeinsam mit dem Lackhersteller PPG/ Nexa Autocolor organisiert. Die Veranstaltung findet im Karosserie- & Lackierzentrum EHH in Ludwigsfelde bei Berlin statt. [Alle Infos zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung erhalten Sie hier. ](https://www.deutscher-lackierertag.de/anmeldung/)Übrigens: Fachlehrer und Meisterschüler sowie Auszubildende können am Deutschen Lackierertag 2020 zu Sonderkonditionen teilnehmen.
Ina Otto
Lesens Wert

Mehr zum Thema