2019-05-15T12:39:43+0000

E-Mobilität Thema bei Fahrzeuglackierern in Dresden

„Elektromobilität – Innovative Zukunft“ lautete das Motto der Fachtagung der sächsischen Landesfachgruppe Fahrzeuglackierer. Zu dieser waren rund 40 Betriebsinhaber Mitte Mai nach Dresden gereist. In der Gläsernen Manufaktur besichtigte die Gruppe gemeinsam mit Landesinnungsmeister (LIM) Michael Eichler und Ralf Szczepaniak (Landesfachgruppenleiter Fahrzeuglackierer Sachsen) die Fertigung des VW E-Golf. ## Zuhörer "unter Strom" Zum zweiten Teil der Veranstaltung am Nachmittag referierte Jürgen Drews von der Actemiun Cegelec GmbH ausführlich zum Thema „E-Mobilität-Innovative Zukunft“ und setzte damit die Zuhörer gedanklich „unter Strom“. Anschließend informierten Paul Kehle (Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer-BFL) und Torsten Schmidt (Institut für Fahrzeuglackierung-IFL) vom Bundesverband Farbe über die Reparatur von Hochvolt-Fahrzeugen, zur Fachorganisation des Maler- und Lackierhandwerks sowie zu den Themen Versicherung und Abrechnung – insbesondere das Thema Rechnungskürzungen sorgte hier für Diskussionsstoff. In diesem Zusammenhang legte Ralf Szczepaniak den Teilnehmern die Vorteile dar, die eine Innungsmitgliedschaft den Betrieben bringt. "So erhalten unsere Mitgliedsbetriebe
unter anderem die Möglichkeit, auf ein weit verzweigtes Netzwerk mit zahlreichen Informationen zuzugreifen, beispielsweise durch die Angebote, die die Verbandsplattform [ www.fahrzeuglackierer.de](https://www.fahrzeuglackierer.de/) ihnen bietet." ## Ungebrochen großes Interesse an Veranstaltung Paul Kehle blickte nach eigenen Aussagen auf ein rundum gelungenes Treffen zurück: "Die Teilnehmer zeigten während der gesamten Veranstaltung großes Interesse an den einzelnen Themen und haben sich intensiv an den Diskussionen beteiligt", resümierte er auf Anfrage von schaden.news | colornews.de. Auch Ralf Szeczepaniak zeigte sich zufrieden mit der starken Aktivität der Teilnehmer während der Vorträge: "Es hat sich ein lebendiger Dialog zwischen den Teilnehmern entwickelt", betonte er. Aufgrund des großen Interesses der Mitgliedsbetriebe steht laut dem Landesfachgruppenmeister bereits die nächste Veranstaltung in den Startlöchern.
Ina Otto