2018-11-20T13:17:05+0000

Polieren und Versiegeln: So wird der Lack fit für den Winter!

In der herannahenden kalten Jahreszeit können K&L-Betriebe Zusatzerlöse mit Polierungen und Versiegelungen realisieren – beispielsweise [im Rahmen eines Winterchecks.](https://schaden.news/de/article/link/37677/jetzt-wintercheck-anbieten-und-zusatzgeschaeft-aufbauen) Denn der Autolack ist im Winter ganz besonderen Herausforderungen wie Kälte, Schnee und Eis sowie Streusalz ausgesetzt. Das liefert im Verkaufsgespräch mit den Werkstattkunden gute Argumente. ## Lackschutz für bis zu drei Monate Zum Lackschutz speziell auch im Winter bietet Polier-Spezialist Farécla im Rahmen seines [universalen Finish-Systems G3 Premium](https://schaden.news/de/article/link/36446/far-cla-g3-premium-was-bringt-es-anwendern) das unlängst nochmals optimierte „G3 Wax“ an – ein Carnauba-Wachs auf Wasserbasis, das auch frei von flüchtigen Silikonen ist. „G3 Wax lässt sich sparsam, schnell und einfach anwenden. Auf vollständig ausgehärteten Lackierungen wird damit ein Finish mit tiefem Glanz und mit einer Schutzwirkung von bis zu drei Monaten erzielt – übrigens auch vor der intensiven UV-Strahlung der Wintersonne", hebt Farécla/Indasa-Vertriebsleiter François Finet hervor. ## Unkompliziert zu mehr Rendite „Ohne große Investition in Zeit und Materialien bietet das Produkt mit seinem unkomplizierten Applikationsprozess die Gelegenheit, zusätzliche Rendite zu erwirtschaften“, unterstreicht
François Finet. ## Video: So wird fachgerecht appliziert Was bei der Anwendung des „G3 Wax“ zu beachten ist und wie eine hochglänzende Lackoberfläche mit bis zu drei Monate anhaltendem Witterungsschutz erzielt wird, [sehen Sie im Farécla-Anwendungsvideo.](https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=AnSVxIMzxvk)
Andreas Löffler