2018-07-25T14:22:31+0000

Escape from madness: „Dr. Frankenstein schlürft Nitro“

Mellow Motorcycles verwässert weder die Silhouette einer Maschine, noch folgen die Bikes modischen Trends. Vielmehr sorgt der Veredler dafür, dass die klassische Linienführung eines Scramblers oder Café Racers voll zur Geltung kommt: „Ziel eines jeden Projekts ist es, ein Einzelstück auf die Räder zu stellen, mit dem es einfach nur Spaß macht, unterwegs zu sein“, freut sich Florian Hubert, der Mellow Motorcycles gegründet hat. ## Preisgekrönt und leistungsstark Und die Rechnung geht auf, denn die Maschinen aus der baden-württembergischen Motorradmanufaktur holen Preise. So bei der weltgrößten Motorradmesse EICMA in Mailand. Hier wurde die Schakal zum besten Custombike in der Scrambler-Klasse gewählt. Mellow Motorcycles baut seine Maschinen aber keinesfalls nur für Messestände oder Ausstellungsräume. Das zeigt eindrucksvoll die Ducati FRKNSTN. „Mit dem Umbau haben wir an den „Sultans of Sprint 2017“ in der Drag Racing Klasse teilgenommen. Am Ende lief es so gut, dass wir die gesamte Rennserie für uns entscheiden konnten“, berichtet Florian Hubert. Zusätzlich sind die Jungs mit dem Umbau einer Suzuki V-Strom 1000 XT zur Suzuki V-Track mit Carbon-Monocoque bei ESSENZA gestartet. ## Frankenstein hätte Tränen in den Augen Beim Aufbau der FRKNSTN wundert es kaum, dass die Maschine die „Sultans of Sprint“ für sich entscheiden konnte, denn der Drag Racer macht seinem Namen alle Ehre.
So baut die Maschine auf einem Honda 750er Rahmen von 1976, einem modifizierten Ducati 1000er Motor – gepimpt mit einem Nitro-System – einem Drag Slick und einer KTM Schwinge auf. Trotz Neuaufbau mit unterschiedlichsten Komponenten gelang es Mellow Motorcycles, ein Bike mit klassischer Linienführung und Leistung satt zu entwickeln. ## Kein Bike wie das andere Verlässt eine Maschine die Bikerschmiede, ist sie immer die einzige ihrer Art: „Als Erstes suchen wir mit unserem Kunden ein passendes Basismodell. Dann werden Silhouette und Motto entwickelt. Der Rest des Motorrades entsteht während des Umbaus. Dabei gibt es immer wieder Änderungen, wodurch das Thema auch für uns bei jeder Maschine spannend bleibt“, beschreibt Flo den Entwicklungsprozess. ## Perfektion braucht Ausgleich Garantiert die Fertigung von Einzelstücken auch Abwechslung, suchen die Mitarbeiter von Mellow Motorcycles dennoch nach einem Ausgleich. „Den finden wir im Rennsport wie etwa beim klassischen 1/8 Meile-Rennen. Hier fahren wir unsere Maschinen einmal richtig aus, feiern mit anderen Custombike-Fans und genießen die familiäre Atmosphäre“, freut sich Florian Hubert und startet die Ducati FRKNSTN. ## Cleane Oberflächen, makelloses Finish Etwa 30-40% der Zeit werden darauf verwendet, zu flexen, zu schweißen, Schwingen zu verlängern, Gussnähte zu verschleifen oder Gabelbrücken zu cleanen.
Dabei werden die Originalteile aufgearbeitet oder neue Teile gebaut. Alles mit dem einen Ziel, eine perfekte Oberfläche für die Lackierung zu schaffen. ## Besondere Zusammenarbeit geht weiter Wie Mellow Motorcycles, fand auch die part GmbH ihren Ausgleich. So unterstützt der Ausrüster den Veredler mit Verbrauchsmaterial von Sika und sia Abrasives. „Uns fasziniert die Begeisterung und die Handwerkskunst, mit der Mellow Motorcycles jedes Custombike entwickelt“, beschreibt Jochen Gaukel, Geschäftsführer der part GmbH und selbst Motorradfahrer, die seit mehr als einem Jahr bestehende Zusammenarbeit. „Und ganz nebenbei ist die Faszination der 1/8 Meile Rennen nun auch auf uns übergesprungen.“
Ingo Köcher