2017-10-02T19:19:19+0000
# Effizienter Karosserieschutz in zwei Schritten Reparaturlösungen mit aufeinander abgestimmten Produkten stellen im Karosserie- und Lackierbetrieb eine prozesssichere Unfallschadenreparatur sicher. Dies gilt auch für den Bereich Korrosionsschutz. „Mit Penetrant Zero Roststop und Sealant Zero Unterbodenschutz bieten wir K&L-Betrieben ein einfaches und zuverlässiges System zum Langzeit-Karosserieschutz“, erklärt Jürgen Herrmann, Geschäftsführer der Carlofon GmbH. Zudem rät der Experte, Karosserieschutz regelmäßig durchzuführen. „Damit können K&L-Betriebe das System etwa neben Reifen- oder Klimaservice als weiteren Baustein zur Kundenbindung einsetzen“, ist sich der Geschäftsführer sicher. ## Einfache Anwendung, schnelle Verarbeitung Um die Rostbildung oder dessen weitere Ausbreitung zu verhindern sowie zur Hohlraumkonservierung, wird Roststop Penetrant Zero eingesetzt. Zunächst erfolgt die Reinigung des Fahrzeugunterbodens. Anschließend werden Bremsen und Motorraum von unten maskiert. „Nach diesen wenigen Handgriffen kann der Karosseriebauer mit der Applikation beginnen. Zum Einsatz kommen entweder eine Saugspritzpistole oder eine Strukturpistole. Die flüssige Wachsbeschichtung Penetrant Zero lässt sich tropffrei und ohne Sprühnebelbildung auftragen. ## Zwei-Schicht-Verfahren liefert perfekten Schutz „Langzeitschutz erzielt der K&L-Betrieb beim Einsatz von Penetrant Zero Roststop in Kombination mit Sealant Zero Unterbodenschutz“, erklärt Reimund Letz,
Leiter Anwendungstechnik Carlofon GmbH. „Mit dem Zwei-Schicht-Verfahren ist höchstmöglicher Schutz sichergestellt.“ Zudem hebt der Lackier- und Karosseriebaumeister hervor, dass auch die Anwendung von Sealant Zero denkbar einfach sei. „Sobald der Roststop getrocknet ist, kann mit der Applikation von Sealant Zero begonnen werden. Der lösungsmittefreie Unterboden- und Steinschlagschutz lässt sich wie Roststopp Penetrant Zero wahlweise mit einer Struktur- oder einer Saugspritzpistole applizieren. ## Wo setzten K&L-Betriebe das Zwei-Schicht-Verfahren ein? Karosserie- und Lackierbetriebe können Penetrant Zero Roststop als Korrosionsschutz und zur Hohlraumkonservierung im Ein-Schicht-Verfahren oder zusammen mit Sealant Zero Unterbodenschutz zur Behandlung von Fahrzeugunterböden einsetzen. „Das System liefert effektiven Karosserieschutz bei Pkw, Nutzfahrzeugen, Reisebussen sowie bei Reisemobilen und Wohnwagen. Darüber hinaus lassen sich Türen, Motorhauben oder Anbauteile vor Rost schützen sowie dessen Ausbreitung verhindern. Im industriellen Bereich kann das Zwei-Schicht-Verfahren eingesetzt werden, um Maschinen, Maschinenteile und Werkzeuge vor Korrosion zu schützen“, beschreibt Reimund Letz die Leistungsfähigkeit.
Ingo Köcher