2024-03-20T09:11:54+0000

Felgenaufbereitung: Luxus-Autohändler aus Monaco setzt auf Technologie aus Plüderhausen

Bordsteinkratzer oder Schrammen an Felgen sind für Fahrzeugbesitzer immer ärgerlich. Erst recht, wenn eine Felge rund 5.000 Euro kostet. Hierzulande ist das vermutlich seltener der Fall, in Monaco sind Felgen in diesem Preissegment hingegen keine Seltenheit. Das Problem: „Monaco hat sehr schmale Straßen sowie zahlreiche Parkhäuser mit kompakten Parkbuchten und engen Kurven – ein echtes Problem für viele breite, große oder tiefergelegte Fahrzeuge aus dem Highend-Segment. Schäden an Felgen sind an der Tagesordnung“, erklärt Johnny Cecotto. Die Felgenaufbereitung und -instandsetzung ist deshalb inzwischen ein lukratives Geschäftsfeld für den ehemaligen Formel-2-Fahrer und Gründer der Stars Luxury Group in Monaco. Ende 2022 hat der 34-Jährige die Aufbereitung von Luxusfelgen mit in das Serviceportfolio der Stars MC in Monaco aufgenommen. Dabei setzt das Team ganz auf Technologien made in Germany und nutzt die Felgenaufbereitungs-Geräte von Werkstattausrüster CARTEC Autotechnik Fuchs aus Plüderhausen. ## Full Service für Luxusautos Dabei war die Firma zunächst nur auf den Kauf und die Vermittlung von Luxusautos spezialisiert. Weil viele Kunden jedoch einen vollen Service für ihre teuren Automobile nachfragten, erweiterte das Unternehmen ab 2019 sukzessive sein Portfolio, bietet heute einen Rundum-Service für Luxusgefährte: „Reinigung, Wartung, Überholung, Reifenwechsel, Transfers und Lieferungen überall auf der Welt, Mechanik und Lackierung – heute lassen unsere Leistungen keine Wünsche offen“, erläutert Johnny Cecotto. Dabei wurden anfangs viele Servicearbeiten an externe Dienstleister vergeben, so auch die Felgeninstandsetzung. „Diese Highend-Felgen per Hand aufzubereiten, hat sich mit Blick auf die Qualität und die Kosten nicht gerechnet. Für eine maschinelle Bearbeitung mussten die Felgen wiederum extern bearbeitet werden, was viel Zeit und Aufwand bedeutete. Auch hier war die Qualität nicht zufriedenstellend, zudem fehlte der Nachweis einer zertifizierten Reparatur“, erklärt der Geschäftsführer die Entscheidung, die Aufbereitung ins eigene Haus zu holen. ## Neues Geschäftsfeld etabliert Die Entscheidung fiel dabei bewusst auf den deutschen Werkstattausrüster CARTEC. „CARTEC stellt mit dem WheelDoctor DDC eine qualitativ absolut hochwertige, perfekte und schnelle Felgenaufbereitung sicher, auch bei komplexen und glanzgedrehten Rädern“, so Johnny Cecotto. Vor allem die manipulationssichere automatisierte Bearbeitung der Felgen innerhalb der gesetzlich festgelegten Grenzen war dabei wichtig für den jungen Unternehmer sowie die einfache Handhabung. Denn die von CARTEC entwickelte „Digital Diamond Copy“-Software ersetzt vollständig die manuelle Eingabe der Bearbeitungsparameter: Sie berechnet die Instandsetzungsparameter automatisch und individuell für jede Felge. Eine Bearbeitung
außerhalb der zulässigen Grenzbereiche ist dabei nicht möglich. Knapp 30 Minuten braucht der WheelDoctor DDC laut Hersteller vom Einlesen bis zur fertig aufbereiteten Felge. „Unsere Kunden sehen auch den kleinsten Makel an Auto und Felge – schließlich handelt es sich hier um sehr hochpreisige Güter. Sie sind extrem zufrieden mit unseren Instandsetzungsergebnissen, vor allem bei glanzgedrehten Felgen“, betont Johnny Cecotto. ## Zusammenarbeit mit Mercedes, Ferrari, BMW und Porsche Seit die Stars Luxury Group mit dem WheelDoctor DDC arbeitet, sei das Unternehmen laut dem CEO zudem in Monaco zum absoluten Qualitätsmaßstab in puncto Felgenaufbereitung geworden. Mittlerweile bestehe eine enge Zusammenarbeit mit einem Mercedes-Autohaus, auch Ferrari-, BMW- und Porschezentren ließen beschädigte Felgen in der Werkstatt der Stars Luxury Group aufbereiten. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen auch mit dem WheelBlower, dem WheelWasher, dem WheelPainter sowie dem WheelWorker aus dem Hause CARTEC. Das liegt auch an der engmaschigen Betreuung durch den Plüderhausener Werkstattausrüster, wie Johnny Cecotto abschließend erklärt: „Der Service ist hier auch nach dem Kauf einer Maschine garantiert. Das beinhaltet zum einen gute Mitarbeiterschulungen zur Handhabung der Geräte und Technologien. Beispielsweise war die Felgenaufbereitung nach dem ersten DDC-Training gar kein Problem mehr, das saß. Zum anderen steht CARTEC mit uns im gemeinsamen Dialog, führt Prüfungen auf mögliches Verbesserungspotenzial bei uns in der Werkstatt durch und unterstützt uns aktiv dabei, unsere Prozesse noch weiter zu optimieren.“