2021-08-04T11:37:58+0000

Automechanika: Spitzenverbände diskutieren beim Schadentalk

Schon in den vergangenen Jahren war der Schadentalk im Rahmen der Automechanika Academy die besucherstärkste Veranstaltung der Leitmesse für Werkstattausrüstung in Frankfurt. [Dann ging der Talk im Jahr 2020 erstmals aufgrund der Pandemie im Web-TV Format aus der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden auf Sendung.](https://www.schaden.news/de/category/schadentalk-2020) In diesem Jahr ist der Schadentalk am 16. September ab 11 Uhr live auf dem Messegelände in Frankfurt und als Live-Stream im Web zu sehen. ## Karosserie- und Lackierbetriebe kämpfen mit zahlreichen Herausforderungen Im Mittelpunkt des Schadentalk stehen die Herausforderungen für Karosserie- und Lackierbetriebe. Auftragseinbruch durch die Pandemie, rasante Kostensteigerungen bei Material, Lohn und Werkstattausrüstung, die Margen-Krise im Ersatzteilgeschäft und zunehmende Rechnungskürzungen durch Kfz-Versicherer – derzeit müssen die Werkstätten viele Probleme gleichzeitig in den Griff bekommen. In Frankfurt diskutieren Spitzenverbände der Branche, Betriebsinhaber sowie Experten deshalb über die aktuelle Marktentwicklung und geben Antworten für den richtigen Umgang mit den Herausforderungen. ## Wer diskutiert in Frankfurt? Noch stehen nicht alle Talkgäste fest, die in Frankfurt mitdiskutieren. Klar ist aber wenige Wochen vor Beginne der Automechanika Digital Plus: An der Talkrunde nehmen ZKF-Präsident Peter Börner, Wilhelm Hülsdonk, Bundesinnungsmeister des Kfz-Handwerks und Vizepräsident im Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK), sowie der Vorstandsvorsitzende Reinhard Beyer (Bundesverband der Partnerwerkstätten) teil. Darüber hinaus liefern Brancheninsider wie Schadenrechtsexperte und Rechtsanwalt Henning Hamann (ETL Kanzlei Voigt) konkrete Handlungsempfehlungen für die Werkstätten. Ein weiterer Schwerpunkt der Diskussion in Frankfurt: der Umgang mit geringeren Ersatzteil-Margen und die Entwicklung der Stundensätze. Betriebsinhaber berichten über ihre Erfahrung und Branchenexperte Stefan Höslinger zeigt auf, wie dramatisch die Lage derzeit ist und wie Unternehmer jetzt richtig handeln. Der Schadentalk gibt den Zuschauerinnen und Zuschauern also auch bei seiner Ausgabe am 16. September einen konkreten Überblick über die sich rasant verändernde Marktsituation und bietet konkrete Lösungsansätze für K&L-Betriebe. ## Wo ist der Schadentalk zu sehen? Die Talkrunde diskutiert live im TV-Studio in Frankfurt und wird sowohl auf dem Messegelände als auch im Web über das [Online-Angebot der Automechanika Digital Plus](https://automechanika-digital-plus.messefrankfurt.com/frankfurt/de/programm-events/schadentalk.html) und den [YouTube Channel von schadentalk](https://www.youtube.com/c/Schadentalk) sowie über die Facebook-Seiten von schaden.news und >>Fahrzeug+Karosserie<< übertragen.
Christian Simmert
Lesens Wert

Mehr zum Thema