2018-08-01T12:26:16+0000
# Sehon: Ein Cameleon in Frankfurt Sehon gibt Kunden und Interessenten in Frankfurt Einblicke in die neuesten Entwicklungen und Technologien bei Trocknern, Lackierkabinen, Universal-Vorbereitungsplätzen, Multifunktionsarbeitsplätzen und -kabinen. Die Produktlösungen für den Bereich Lackier- und Karosseriearbeiten sollen die Qualität, Effizenz und Wirtschaftlichkeit im Betrieb steigern. Hierzu gehören unter anderem intelligente Druckluftaufbereitung und Zerstäubungstechnik (SE-AIRCOMMANDER), die Spot-Repair-Anlage Multi-Speed-Master, zentrale Versorgungsterminals und der neue Karosseriearbeitsplatz Cameleon für Fahrzeuge in Mischbauweise (Stahl, Aluminium, Carbon). Diesen neuen 3-in-1-Arbeitsplatz können Messebesucher[ in den Weiterbildungsworkshops während der Automechanika zudem im im praktischen Einsatz erleben.](https://workshop-weiterbildung.de/workshops/) ## Deutliche Redzuierung von Energiekosten Einer der Messe-Schwerpunkte ist die ganzheitliche Energieeinsparung in Lackierbetrieben, die weit über die eigentliche Anlagentechnik wie Ganzjahres-Wärmerückgewinnung und Energiespar-Aggregaten hinausgeht. Energieeinsparpotenziale sind dabei sowohl beim Neubau von Lackierbetrieben als auch
bei Bestandsanlagen ein großes Thema. Geschäftsführer Tiemo Sehon sieht hier große Chancen: „Schon kleinere Maßnahmen können zu Kosteneinsparungen im Energiesektor führen.“ Sehon hat daher in Kombination mit Kraftwärmekopplung (BHKW) ein Energie-Management-und-Monitoring-System entwickelt, das in allen Betrieben zu deutlichen Energie-Einsparungen führe. Der Hersteller gibt an, dass je nach Anlagenkonstellation so nur noch 15 Prozent bis 25 Prozent des gesamten Energiebedarfs des Betriebs zugekauft werden müssen. ## Passende Lackierkabinen für jeden Bedarf Des Weiteren baut das Unternehmen mit den neuen Lackierkabinen SE-ECONOMY und SE-ECONOMY PLUS sein Produktportfolio weiter aus. Ziel sei es dabei, Sehon-Technologie auch im mittleren und unteren Preissegment zu etablieren. Tiemo Sehon: „Damit setzen wir ein Zeichen, dass sich preiswerte Produkte und Highend-Qualität nicht ausschließen müssen.“ _Autorin: Christina Wunner_
Anonymous Doe